Entdeckungsreisen ins Leben logo





































Die Sinne schärfen und gleichzeitig dem Sinn des Lebens auf die Spur kommen ...

macht das für Sie Sinn?

Wenn ja, dann laden wir Sie herzlich zu einem Austausch der besonderen Art ein. Über das persönliche Erleben von „Sinnlichkeit“ begeben wir uns auf eine „Reise“ (das bedeutet „sin“ nämlich im Mittelhochdeutschen) zu den Sinn-Fragen, die uns unser Leben stellt. Wir nehmen unsere fünf Sinne zusammen und schärfen unsere Wahrnehmung der Welt und unseres Lebens.

Worauf will ich meinen Sinn richten?
Wo liegt der tiefere, verborgene Sinn meines Lebens?
Was will mir nicht in den Sinn?
Was hat in meinem Glauben seinen Sinn verloren?

Ein biblischer Impuls provoziert unser Erleben und miteinander Sprechen im Laufe des Abends dann noch einmal und will uns nicht aus dem Sinn gehen. Damit der Un-Sinn seine Macht verliert.

Und? Lust auf Sinn bekommen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir informieren vor dem Start über alle neuen Veranstaltungen.

info@lust-auf-sinn.de



Informationen zu den Veranstaltungen 2017 in Oberhausen gibt es hier:

Sehen
Schmecken
Hören
Riechen
Fühlen
und alles
Sehen

Sehen

Sehen können, was kein Auge sieht – wer möchte das nicht? In der Galerie Ludwig öffnet uns die Kunst die Augen. Wir tauchen ein in die Tiefe eines Bildes und erleben, dass vier Augen immer mehr sehen als zwei. Können wir auch etwas sehen, was eigentlich unsichtbar ist? Mal sehen ….

Mit Christine Vogt, der Leiterin der LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

AUSGEBUCHT  Wir nehmen Sie gerne auf die Warteliste.

Konrad-Adenauer-Allee 46
Freitag, 31. März 2017, 17.00 Uhr
Kosten: 7,- Euro

Ludwiggalerie

Sinnort auf Google Maps anschauen

zur Anmeldung

Galerie 2017

Schmecken

Schmecken

Eintauchen in die Welt der Zuckertüten, Torten und anderen süßen bis herzhaften Köstlichkeiten. Nicht notwendig und dennoch unentbehrlich für Naschkatzen und Liebhaber des Konditorhandwerks. Wir werden Pralinen selber machen und kosten, was das Leben versüßt. Vielleicht gelingt auch ein Austausch darüber, wie uns das Leben überhaupt schmeckt?

Mit Konditormeister Helmut Walbrodt, dem Inhaber des Konditoreimuseums „Zuckertüte“

AUSGEBUCHT  Wir nehmen Sie gerne auf die Warteliste.

Oberhausen Sterkrade, Holtener Str. 126
Montag, 22. Mai 2017, 19.00 Uhr
Kosten: 7,- Euro

Zuckertüte

Sinnort auf Google Maps anschauen

zur Anmeldung

Bilder von der Veranstaltung

Hören

Hören

Sich mit einer Schauspielerin und einem Tontechniker in der B.a.r des Oberhausener Theaters treffen: Das klingt gut! Auf der kleinen Bühne wird so einiges zu Gehör gebracht. Und was das in uns an Resonanz auslöst, wollen wir ebenfalls hören und uns erzählen.

Mit der Schauspielerin Anna Polke

Theater Oberhausen, Will-Quadflieg-Platz 1
Dienstag, 25. April 2017., GEÄNDERT: Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr, Ende 22.00 Uhr
Kosten: 7,- Euro

Theater Oberhausen

Sinnort auf Google Maps anschauen

zur Anmeldung

Bilder von der Veranstaltung

Riechen

Riechen

Umgeben von einer Welt von Düften, die wir nicht sehen, aber ständig einatmen – so ist das Leben. Was ist eigentlich Ihr Lieblingsduft? Bringen Sie ihn mit und lassen Sie uns gemeinsamen unsere Nasen in viele Lebensdüfte stecken.

Mit Renate De Witt, der Inhaberin des Klosterladens Sterkrade

Ort: Sterkrader Klosterladen in Oberhausen, Ramgestrasse 4
Mittwoch, 7. Juni 2017, 19.00 Uhr
Kosten: 7,- Euro

Sterkrader Klosterladen

Sinnort auf Google Maps anschauen

zur Anmeldung

Bilder von der Veranstaltung

Fühlen

Fühlen

Haben Sie schon einmal Musik gefühlt? Im Kopf, im Herzen oder im Bauch? Vielleicht auch in der Seele? Nur, wenn sie laut war oder auch ganz zarte Schwingungen? Heute abend wird Musik einmal gespielt und gefühlt. Ein sehr sinnliches Experiment für Menschen, die gerne über Gefühltes reden wollen.

Mit Dr. Andrea Vierle und Matthias Michalek von KEPIA, dem Haus für Musik und Philosophie in Oberhausen

Lohstrasse 48
Donnerstag, 22. Juni 2017, 19:00 Uhr
Kosten 7.- Euro

Haus Kepia

Sinnort auf Google Maps anschauen

zur Anmeldung

Bilder der Veranstaltung

und alles

und alles

Sie konnten sich für keine Veranstaltung anmelden, sind aber interessiert, von uns mit Informationen zu weiteren Veranstaltungen versorgt zu werden?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir informieren vor dem Start über alle neuen Veranstaltungen.

 

Dr. Nicolaus Klimek hat in der Katholischen Theologie über einen Mystiker promoviert und arbeitet gerne mit allen Menschen zusammen, die im weiten Feld der Katechese unterwegs sind. Er ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und fährt tatsächlich täglich mit seinem Motorrad zur Arbeit. Bei Lust-auf-Sinn gefällt ihm besonders gut, dass das ‚Fromme‘ lustvoll entdeckt werden darf. Und hoffentlich ist der Wein nicht zu trocken ... (Team 2014, 2015, 2017)

Nicolaus Klimek
Geschmack ist die Kunst, sich auf Kleinigkeiten zu verstehen. (Jean-Jacques Rousseau)

Norbert Lepping hat Germanistik und kath. Theologie sowie Anthroposophie und Waldorfpädagogik studiert, viel berufliche Zeit in der Erwachsenenbildung zugebracht und arbeitet jetzt als Referent beim Bistum Essen. Er mag es, Zukunftswerkstätten zu moderieren und Gruppen beim Wachsen zuzusehen. Er ist verheiratet, hat vier erwachsene Kinder und spielt leidenschaftlich gern Gitarre.
Bei Lust-auf-Sinn gefällt ihm besonders gut, dass unsere Sinne das Einfallstor zum Sinn sein dürfen. (Team 2014, 2015, 2017)

Norbert Lepping
Das beste Gedächtnis hat bekanntlich die Nase! (Kurt Tucholsky)

Gabi Becker arbeitet seit vielen Jahren als Gemeindereferentin in Gelsenkirchen. Nach ihrer Ausbildung als spirituelle Begleiterin hat sie ihr Lieblingsfeld entdeckt: mit Menschen berührende Wege gehen.
Bei Lust-auf-Sinn gefällt ihr besonders gut, dass Kirche mal so richtig aus sich heraus geht und neue Orte aufsucht. (Team 2014, 2015, 2017)

Gabi Becker
Es hört doch jeder nur, was er versteht. (JW von Goethe)

Axel Büttner ist Ständiger Diakon und arbeitet in der Gemeindeseelsorge. Er lebt und arbeitet besonders mit Menschen, die die Welt und die Kirche mit ihren eigenen Augen sehen und mehr von Außen und mit ihren spannenden und manchmal schwierigen Lebenserfahrungen ihr Umfeld begreifen. Bei Lust-auf-Sinn gefällt ihm besonders, an anderen Orten lust-, sinnvoll und unbedarft dem Leben nachspüren zu dürfen. (Team 2015, 2017)

Axel Büttner
Wenn du siehst, was du hörst, ergreif es und schmecke das Leben. (aus Indien)

Peter Alferding hat Katholische Theologie, Philosophie und Germanistik studiert. Seit vielen Jahren ist er hauptberuflich in der Katholischen Erwachsenenbildung (in Oberhauen und im Bistum Essen) tätig. Er ist verheiratet und hat vier (erwachsene) Kinder sowie (bisher) ein Enkelkind, das ihm oft mit seiner Unbefangenheit und natürlichen Spontaneität die Sinne für die kleinen Dinge des (Alltags)Lebens schärft. In der Freizeit setzt er sich gern ans Klavier und taucht in die Welt der klassischen Musik ein. Er liebt die Berge und genießt es, sich mit allen Sinnen der gewaltigen Naturerfahrung zu öffnen. (Team 2017)

Peter Alferding
Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht. (Christian Morgenstern)

Olav Hamelijnck konnte noch vor „Papa“ „lecker“ sagen. Heute arbeitet er als Ordenschrist im ökumenischen Kirchenzentrum am CentrO Oberhausen. Dass es dort passend zum Motto des Hauses „offen für Leib und Seele“ neben dem „Raum der Stille“ auch ein eigenes Café mit hausgemachten Kuchen und Torten gibt, findet er klasse. Bei Lust-auf-Sinn gefällt ihm besonders das Eintauchen in überraschende Dimensionen. (Team 2017)

Olav Hamelijnck
Etwas Schönes anzuschauen macht die Seele schön. (Leo Dehon)

Pia Laurich ist seit ihrem Studium der Sozialen Arbeit in der Jugendpastoral des Bistums Essen mit jungen Menschen unterwegs. In der Jugendkirche TABGHA ist sie dankbar für die Freiheit, immer wieder neu und anders nach Gott zu fragen. Sie begleitet gerne Sinnsucher und Menschen, die ihrer Sehnsucht auf die Spur gehen möchten. An Lust auf Sinn begeistert sie, an anderen Orten und mit unerwarteten Zutaten Gott zu entdecken und mit anderen Menschen darüber ins Gespräch zu kommen.

Pia Laurich
Sinn kann nicht gegeben, sondern nur gefunden werden (Viktor Frankl)

Impressum

Sinn-Icon: nikolae@shutterstock.com; Farbverlauf: antart@shutterstock.com