Entdeckungsreisen ins Leben logo

Geschichte

Am Anfang stand ein altbekanntes Kinderspiel: Ich sehe was, was du nicht siehst. Und tatsächlich bekamen wir nach einer Weile lockeren Diskutierens Lust, aus diesem Spiel Ernst zu machen. Also: Ich fühle was, was du nicht fühlst. Und ich höre was, was du nicht hörst, usw. Geboren war ein Format, das Lust machen sollte, sich über seine verschiedenen Sinneswahrnehmungen so auszutauschen, dass hinter der physischen Erfahrung etwas aufleuchtet, dass man vielleicht sogar „meta-physisch“ zu nennen bereit war. Uns bereitete dieses Kinderspiel – auf diese Art gespielt – große Lust, denn die Gespräche wurden immer spannender. Und wir bekamen Lust, damit raus zu gehen und es mit anderen Menschen zu spielen. So erblickte Lust-auf-Sinn 2014 das Licht der Welt.

–> 2015 in Gelsenkirchen

2014 in Bochum

 

 

4_Nase neu

Bogata, 13.11.2014

Der Abend zum riechen musste leider ausfallen.

 

Vom sechsten Abend gibt es leider keine Fotos.

Wer im Team war

Impressum

Sinn-Icon: nikolae@shutterstock.com; Farbverlauf: antart@shutterstock.com