Entdeckungsreisen ins Leben logo











































Die Sinne schärfen und gleichzeitig dem Sinn des Lebens auf die Spur kommen ...

macht das für Sie Sinn?

ACHTUNG

Die angegebenen Termine werden wegen des Corona-Virus so nicht stattfinden. Wir hoffen, die Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt anbieten zu können. Wir werden alle informieren, die sich angemeldet haben. Wer sich bisher noch nicht angemeldet hat, aber interessiert ist, schicke uns bitte - wie unten angeboten - eine formlose Email. Wir werden uns dann melden, wenn es neue Termine gibt.

ACHTUNG

Wenn ja, dann laden wir Sie herzlich zu einem Austausch der besonderen Art ein. Über das persönliche Erleben von „Sinnlichkeit“ begeben wir uns auf eine „Reise“ (das bedeutet „sin“ nämlich im Mittelhochdeutschen) zu den Sinn-Fragen, die uns unser Leben stellt. Wir nehmen unsere fünf Sinne zusammen und schärfen unsere Wahrnehmung der Welt und unseres Lebens.

Worauf will ich meinen Sinn richten?
Wo liegt der tiefere, verborgene Sinn meines Lebens?
Was will mir nicht in den Sinn?
Was hat in meinem Glauben seinen Sinn verloren?

Ein biblischer Impuls provoziert unser Erleben und miteinander Sprechen im Laufe des Abends dann noch einmal und will uns nicht aus dem Sinn gehen. Damit der Un-Sinn seine Macht verliert.

Und? Lust auf Sinn bekommen?

Sie können sich über die einzelnen Veranstaltungen informieren - aber erst anmelden, wenn neue Termine feststehen -. in dem Sie auf das jeweilige Symbol gehen. In der Regel ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Sie wollen über die verlegten Termine der Saison 2020 informiert werden? Kein Problem. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir informieren vor dem Start über alle neuen Veranstaltungen.

info@lust-auf-sinn.de



Sehen
Schmecken
Hören
Riechen
Fühlen
und alles
Sehen

Sehen

„Im Spiel von Licht und Farbe alte Industriekultur neu sehen“ – Bei der Abendführung mit Stirnlampen durch den Landschaftspark lassen wir uns durch die Lichtinstallation des Künstlers Jonathan Park auf neue und vielfältige Ausblicke auf das Hüttenwerk ein.
Um zwischenzeitlich nicht im Dunkeln zu tappen, bringen Sie am besten noch eine eigene Taschenlampe mit.

Mit Ingrid Jungsbluth und Werner Damm vom Team Lust auf Sinn

Startpunkt ist das Besucherzentrum des Landschaftsparks Duisburg-Nord im ehemaligen Hauptschalthaus, einige Meter hinter dem Parkhaupteingang.
Freitag, 08.05.20, 20.30 Uhr

Leider abgesagt!

Landschaftspark Duisburg-Nord

Sinnort auf Gogogle-Maps anschauen
Bilder von der Veranstaltung

Schmecken

Schmecken

Das Wort Whisky kommt aus dem Gälischen und bedeutet „Wasser des Lebens“. Heute steht vor allem Single Malt Whisky in besonderer Weise für Genuss – in unendlichen Varianten.
Genauso ist Genuss ein zentraler Punkt des christlichen Glaubens. Zur Arbeit gehört die Ruhe, zum Gottesdienst Brot und Wein, zu dem, was wir sicher über den Himmel sagen können, die Tischgemeinschaft. Auch die Bibel kann man genießen.
Wir wollen beides bei Lust auf Sinn – Whisky und Bibel – zusammenbringen.

Das biblische Whiskytasting findet statt mit Pfarrer Kuno Klinkenborg aus Dortmund und Sabrina Kuhlmann, Team Lust auf Sinn

M-Punkt der Pfarrei St. Pankratius, Nürnberger Straße 6, 46117 Oberhausen.
Freitag, 15. Mai 2020, 19.00 Uhr

Leider abgesagt!

M-Punkt St. Pankratius, Oberhausen

Sinnort auf Gogogle-Maps anschauen
Bilder von der Veranstaltung

Hören

Hören

182 Jahre alt ist der Philharmonische Chor Essen. Die rund hundert Sängerinnen und Sänger des Philharmonischen Chores Essen blicken auf eine Tradition zurück, die 1838 begann. Bis heute ist der Städtische Musikverein zu Essen, wie er bei seiner Gründung hieß, quicklebendig. Die Altersstruktur sei gut gemischt, sagt der Künstlerische Leiter, junge Stimmen wachsen aus seinem Kinderchor förmlich nach. Wir sind bei einer Probe dabei und dürfen uns auf wunderbare Stimmen freuen.

Mit Patrick Jaskolka, Leiter des Philharmonischem Chores und Bernd Wolharn, Team Lust auf Sinn

Aalto Musiktheater, Opernplatz 10, 45127 Essen
Montag, 27. April 2020, 19.00 Uhr

Leider abgesagt!

Aalto Musiktheater

Sinnort auf Gogogle-Maps anschauen
Bilder von der Veranstaltung

 

Riechen

Riechen

Wissen Sie wie eine Sakristei riecht? Weihrauch, Öle, Gewänder? Wir beginnen diesen Abend in der Sakristei der Hohen Domkirche zu Essen. „Dem Rätsel des Riechens auf der Spur“- könnte als Überschrift über diesem Abend stehen. Mit einem Riechforscher zusammen kommen wir an dem Abend der Welt der Gerüche ein wenig näher.

Mit Prof. Hans Hatt, Riechforschung Ruhr-Universität Bochum und Ingrid Jungsbluth, Werner Damm, beide Team Lust auf Sinn.

Treffpunkt: Haus am Dom, Kettwiger Straße 40, 45127 Essen
Montag, 18. Mai 2020, 19.00 Uhr

Das Gebäude befindet sich in einer Fussgängerzone. Es ist fußläufig vom Hbf und von den Haltestellen am Rathaus zu erreichen. Mit dem Auto können Sie im Parkhaus der Rathausgalerie parken.

Leider abgesagt!


Sinnort auf Google-Maps anschauen
Bilder von der Veranstaltung

Fühlen

Fühlen

Ich sehe was, was ich nicht seh!
Im Lehmbruck Museum Duisburg entdecken wir unsere Fähigkeiten, Kunst mit anderen Sinnen als dem Sehen wahrzunehmen. Bei der speziellen Tastführung rückt das Fühlen ins Zentrum.
Wir erschließen uns Skulpturen auf ganz neue, einmalige Weise: mit unseren Händen.

Mit der Kunstvermittlerin Sybille Kastner des Lehmbruck Museums Duisburg und mit Sabrina Kuhlmann, Ingrid Jungsbluth vom Team Lust auf Sinn.

Lehmbruck Museum Duisburg, Düsseldorferstr. 51, 47051 Duisburg
Samstag, 16.05.20, 14:00 Uhr

Leider abgesagt!

Lembruck Museum Duisburg

Sinnort auf Gogogle-Maps anschauen
Bilder von der Veranstaltung

 

und alles

und alles

Die Ahnung sitzt im Kopf oder auch Bauch und – obwohl keine sinnliche Wahrnehmung – ergänzt sie diese Wahrnehmung mit einer speziellen Note oder Bewertung, in der Lebenserfahrung und Intuition einfließen. „Hab ich´s doch geahnt!“ An dem Abend betreten wir das Erfahrungsfeld mit allen Sinnen und hoffen, der Ahnung näher zu kommen.

Eine Führung mit Ronja Rommeswinkel, begleitet von Bernd Wolharn und Werner Damm vom Team Lust auf Sinn.

Phänomania Erfahrungsfeld, Am Handwerkerpark 8-10, 45309 Essen
Donnerstag, 28.05.20, 18.30 Uhr

Leider abgesagt!

Phänomania Erfahrungsfeld

Sinnort auf Gogogle-Maps anschauen
Bilder von der Veranstaltung

 

Ingrid Jungsbluth hat kath. Theologie in Münster studiert und war lange Jahre in der Jugendbildungsarbeit tätig. Sie ist verheiratet, hat zwei Töchter und lebt gerne im Ruhrgebiet. Seit diesem Jahr ist sie im Bistum Essen als Pastoralreferentin tätig. Sie mag es, mit anderen Menschen nach vielfältigen und kreativen Wegen zu suchen, Spiritualität heute zu leben und zu vermitteln. Bei Lust-auf-Sinn reizt sie besonders, an ungewöhnliche, nicht alltägliche Orte zu gehen und sich dort auf eine Entdeckungsreise der eigenen Sinne und der Sinnsuche zu begeben.

Ingrid Jungsbluth
Tu deinem Leib des Öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)

Sabrina Kuhlmann hat an der Ruhr-Universität Bochum katholische Theologie studiert. Wie man die "alten" Bilder und Gleichnisse auf das heutige Leben übertragen kann ist immer noch eine der Wichtigsten Fragen für sie, denn: Auch heute spricht Gott zu den Menschen durch die Bibel. Menschen - ob jung oder alt - dazu zu ermutigen sich selbst und kritisch mit dem Wort Gottes auseinander zu setzten ist ihr daher in ihrer Arbeit ein wichtiges Anliegen. Aktuell ist sie Pastoralreferentin in der Pfarrei St. Pankratius in Oberhausen Osterfeld.

Sabrina Kuhlmann
Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht. (Christian Morgenstern)

Bernd Wolharn ist ein Kind des Ruhrgbietes und ist 1995 zum Priester geweiht worden. Nach einer Kaplanszeit in Essen-Borbeck, viel Jugendpastoral in Oberhausen und der Zeit als Pfarrer im Bochumer Osten, ist er nun für die Citypastoral am Essener Dom zuständig. Die Abende in der Osterzeit machen Lust seine Sinne zu beleben - damit wir immer wieder neue Erfahrungen machen können.

Bernd Wolharn
Dass unser Leben mehr werde (Alois Albrecht)

Werner Damm hat Pädagogik studiert, war über viele Jahre ehrenamtlich wie beruflich in der kirchlichen Jugendarbeit tätig und arbeitet jetzt im Katholischen Bildungswerk Essen. Die Suche nach einem zeit- und menschengemäßen Glauben bleibt eine sinnvolle und –stiftende Herausforderung. Bei Lust-auf-Sinn gefällt ihm besonders gut, dass sich Sinn über die menschlichen Sinne vermittelt, die man täglich schulen kann.

Werner Damm
Die große Leidenschaft kann sich auch im halben Herzen verstecken. (Fulbert Steffenski)

Franziska Parzinger hat an der Ruhr-Universität Bochum Katholische Theologie studiert, war für ein Jahr als Missionarin auf Zeit in Kenia unterwegs und arbeitet seit letztem Jahr als Pastoralreferentin in der Propsteipfarrei St. Ludgerus in Essen-Werden. Seit den Erfahrungen in Kenia sind ihr gerade Glaubensgespräche und der kreative Austausch im Miteinander sehr wichtig geworden. Bei Lust-auf-Sinn gefällt ihr ganz besonders, sich auf das Hier und Jetzt zu besinnen und darüber ins Gespräch zu kommen.

Franziska Parzinger
Wir haben nur den gegenwärtigen Moment, ... der sich vor unseren Augen öffnet und entfaltet. (Jack Kornfield)

Dr. Nicolaus Klimek hat in der Katholischen Theologie über einen Mystiker promoviert und arbeitet gerne mit allen Menschen zusammen, die im weiten Feld der Katechese unterwegs sind. Er ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und fährt tatsächlich täglich mit seinem Motorrad zur Arbeit. Bei Lust-auf-Sinn gefällt ihm besonders gut, dass das ‚Fromme‘ lustvoll entdeckt werden darf. Und hoffentlich ist der Wein nicht zu trocken ... (Team 2014, 2015, 2017, 2018)

Nicolaus Klimek
Geschmack ist die Kunst, sich auf Kleinigkeiten zu verstehen. (Jean-Jacques Rousseau)

Norbert Lepping hat Germanistik und kath. Theologie sowie Anthroposophie und Waldorfpädagogik studiert, viel berufliche Zeit in der Erwachsenenbildung zugebracht und arbeitet jetzt als Referent beim Bistum Essen. Er mag es, Zukunftswerkstätten zu moderieren und Gruppen beim Wachsen zuzusehen. Er ist verheiratet, hat vier erwachsene Kinder und spielt leidenschaftlich gern Gitarre. Bei Lust-auf-Sinn gefällt ihm besonders gut, dass unsere Sinne das Einfallstor zum Sinn sein dürfen. (Team 2014, 2015, 2017, 2018)

Norbert Lepping
Das beste Gedächtnis hat bekanntlich die Nase! (Kurt Tucholsky)

Impressum | Datenschutzerklärung

Sinn-Icon: nikolae@shutterstock.com; Farbverlauf: antart@shutterstock.com